Shades of Time


Unablässig blitzen drei Fotografien von Kindern, Haus und Familie neben- einander auf, verschwinden wieder und werden von den nächsten Bildern ersetzt. In flüchtigen Momenten wird eine familiaäre Vertrautheit und Fremd- heit sichtbar, in der sich Familienmitglieder zwischen Kleiderbergen, Spielsachen und Geschirrstapeln bewegen, schlafen oder in Tagtraäumen versun- ken sind.

Die kühle Anmut des Alltäglichen, Unscheinbaren und Beiläufigen entspringt dem persönlichen Blick der aus Zug stammenden, international renommierten Künstlerin Annelies Strba (*1947).

Seit Jahrzehnten hält sie ihre Familie fotografisch fest � mit zugleich subjektivem wie dokumentarischem Blick.

Shades of Time heisst das von 1970 bis 1997 entstandene Hauptwerk. Eine intime Zeitzeichnung, die durch die stetig fortlaufende, dreifache Dia-Projektion mit dröhnendem elektronischem Ton noch intensiviert wird. Shades of Time konnte im Kunsthaus Zug erstmals 2001 im Rahmen der Ausstellung Annelies Strba. Neue Videos.

Neue Bilder betrachtet werden. Nach dem gemeinsamem Ankauf mit der Schweizerischen Eidgenossenschaft 2012 ist das Werk nun Teil der Sammlung des Kunsthauses. Der Ankauf veranlasste die Künstlerin zu einer grosszügigen Schenkung, welche zusammen mit der Dia - Installation Shades of Time und einer Reihe neuester Arbeiten den Kern der gleichnamigen Ausstellung bildet.


23. März bis 19. Mai 2013
Shades of Time
Annelies Strba
mit Lukas Hoffmann, Markus Kummer, Anna-Sabina Zürrer

Kunsthaus Zug

Kontakt
Dorfstrasse 27,
6301 Zug
Tel. 041 725 33 44

Einladung Shades of Time PDF